Schutzdienst

Nicht jeder Hund ist für diese Ausbildung geeignet. Der Schutzhund, für uns eher Sporthund, braucht ein sicheres Wesen, Selbstsicherheit und ein gutes Nervenkostüm, um den Anforderungen gerecht zu werden. Für die meisten Hunde bleibt der Schutzdienst auf dem Hundeplatz ein schönes Spiel, da es um Beuteausbildung geht und er wird dies im Alltag so nie gebrauchen, da u. a. dort die Beute und für ihn die entsprechende Atmosphäre fehlt. Voraussetzung für den Schutzdienst ist ein zuverlässiger Gehorsam des Hundes. Erst wenn dies gewährleistet ist, lässt sich der Hund auch im Schutzdienst leiten und lenken. Unsere Hunde werden über den Beutetrieb ausgebildet und werden deshalb nicht zu einem gefährlichen Hund gegenüber Menschen. Im Gegenteil, er hat eine Beschäftigung, ist ausgelastet und kann seine natürlichen Triebe bis zu einem gewissen Grad ausleben. Wir haben deshalb eher den zufriedenen und ausgeglichenen Hund, der gehorcht und zu keinem gefährlichen Hund wird.

Hier nun einige Impressionen:



























Spiel und Spaß nach dem Schutzdiensttraining: